Feldernalm im Gaistal – Seit 1340 Almweide der Obermieminger Bauern

Die Feldern Alm im Gaistal ist seit Jahrhunderten die Almweide der Obermieminger Bauern. In einer Urkunde vom 3. Mai 1340 erteilen die Obermieminger Bauern als Gegenleistung zur Neuerrichtung der St. Gertraudenkirche – die heutige Georgskirche – dem Kloster zu Stams für 26 Jahre das Recht, mit ihrem Vieh auf die Alpe zu fahren und diese zu benutzen.